Tagesgeldkonto Vergleich

Tagesgeld

In der heutigen Zeit ist es immer schwieriger, einen guten Zinssatz für das Geld, das man anlegen möchte, zu bekommen. Das altbekannte Sparbuch ist unrentabel geworden, da die Bedingungen nicht mehr zeitgemäß, bzw. nicht flexibel genug sind. Ein Nachteil des alten Sparbuchs ist, dass das angelegte Geld nicht zu dem Moment verfügbar ist, wenn es gerade gebraucht wird. Der Grund ist, es wird auf Jahre festgelegt und damit kommt man, zum Beispiel bei einem kurfristigen Bedarf, nicht mehr so einfach an das angelegte Geld dran. Es ist mitunter mit einem erheblichen bürokratischen Zeitaufwand und eventuell mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Ganz anders sieht es mit einem Tagesgeldkonto aus. Das Tagesgeldkonto ist quasi die moderne Art, Geld kurzfristig, mit Gewinn verbunden, anzulegen.

Aber wie funktioniert das?

Zuerst einmal müssen Sie wissen, dass ein Tagesgeldkonto ein Online-Konto ist. Ein solches Konto kann also nur über das Internet angelegt werden. Es wird dafür auch kein Support geboten. Weiterhin dient ein Tagesgeldkonto auch nicht zum Erfüllen von Daueraufträgen oder Lastschriftverfahren. Es können auch keine Überweisungen an den Empfänger X zum Bezahlen von Rechnungen getätigt werden.

Um übriges Geld auf dieses Konto zu überweisen, benötigen Sie ein Girokonto oder auch Referenzkonto genannt. Meistens sind es Direktbanken, die ein solches Tagesgeldkonto anbieten. Möchten Sie am Tag X über das Guthaben dieses Konto verfügen, müssen Sie das Guthaben zuerst auf Ihr Girokonto überweisen. Dies dauert in der Regel 1-2 Tage. Haben sie beide Konten auf der gleichen Bank, dauert es nur Stunden, je nach Bank.

Tagesgeldkonten vergleichen.

Bevor Sie ein solches gewinnbringendes Konto anlegen, sollten Sie zuerst einen Vergleich von Banken tätigen, die ein solches Konto anbieten, um die besten Konditionen zu bekommen. Nicht jede Bank hat die gleichen Konditionen und somit ist ein Vergleich der Angebote für Tagesgeld auf jeden Fall ratsam und vor allem im Internet leicht und kostenlos möglich. Die Zinssatz-Unterschiede sind zwar nicht so gravierend zwischen den einzelnen Banken, aber wenn Sie eine größere Summe anlegen möchten, machen sich schon Zehntel Zinssatz-Unterschiede sehr bemerkbar. Das Vergleichen unter den Banken ist also auf jeden Fall angebracht, denn Sie könnten unter Umständen sehr viel Gewinn einbüßen. Der Zins für das eingezahlte Guthaben wird ab dem ersten Euro berechnet.