Geldanlage Aktienfonds

Aktienfonds Anlage

Aktienfonds sind vor allem bei jungen und gebildeten Anlegern eine beliebte Anlageklasse. Dies liegt vor allem an den hohen Renditechancen, die eine Anlage in Aktienfonds so attraktiv machen. Zwar stehen diesen hohen Gewinnchancen grundsätzlich auch erhöhte Risiken gegenüber, allerdings konnten die meisten Aktienfonds bisher langfristig überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Außerdem sorgen die breite Diversifikation und das aktive Risikomanagement in der Regel für eine Verlustbegrenzung.

Das Grundprinzip der Anlage in Aktienfonds ist vergleichsweise einfach zu erklären. Eine Vielzahl verschiedener Anleger überlässt einer professionellen Kapitalanlagegesellschaft (Fondsgesellschaft) Kapital. Das gesammelte Anlagekapital wird im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben des jeweiligen Landes und entsprechend der Anlagekriterien des Produktes in Aktien investiert. Bei der Anlageentscheidung spielen vor allem die Ziele und Prinzipien eine wichtige Rolle. Einige Fonds konzentrieren sich beispielsweise auf bestimmte Branchen (Branchenfonds), andere investieren das Kapital nur in einer bestimmten Region (Länderfonds) oder fokussieren sich bei ihren Investments auf bestimmte Themengebiete (beispielsweise erneuerbare Energien).

Wer zur Geldanlage Aktienfonds nutzen möchte, der sollte die passenden Fonds aber nicht nur aus Risikogesichtspunkten auswählen, sondern auch den Kostenfaktor berücksichtigen. Da die Kosten von Aktienfonds stark schwanken können, lohnt sich der genaue Vergleich vor dem Kauf von Fondsanteilen. Beim Kauf über eine Fondsgesellschaft wird grundsätzlich ein Ausgabeaufschlag berechnet, der in vielen Fällen bis zu 5 Prozent des Anlagebetrages betragen kann. Da viele Fonds mittlerweile über die Börse gehandelt werden können und der Ausgabeaufschlag beim Börsenhandel grundsätzlich entfällt, rechnet sich in der Regel vor allem der Kauf über die Börse.

Aber auch in Punkto laufende Kosten gibt es einiges zu berücksichtigen. Die sogenannte Verwaltungsgebühr, die jährlich vom Fondsvermögen abgezogen wird, beträgt bei vielen aktiv gemanagten Aktienfonds bis zu 2 Prozent. Dabei gilt: Je größere das Fondsvolumen und je etablierter der Anlagebereich des Fonds ist, desto geringer sind tendenziell auch die Verwaltungsgebühren.

Da die nachhaltige Outperformance bei der Geldanlage Aktienfonds maßgeblich von den Gebühren abhängt, sollte darauf geachtet werden, dass diese so gering wie möglich sind. Nur so ist die Geldanlage Aktienfonds auch langfristig ein sinnvolles Investment, mit dem überdurchschnittliche Renditen erreicht werden können.

Nicht nur Aktienfonds erfreuen sich großer Beliebtheit im Bezug auf Kapitalanlagen, auch eine Vielzahl weiterer Fondsvarianten kann durchaus rentabel sein. Daher ist es empfehlenswert sich auch einmal genauer über Flugzeugfonds, Infrastrukturfonds, Medienfonds und andere zu informieren. Hat man hier Schwierigkeiten den Durchblick zu behalten, kann man sich natürlich auch an einen professionellen Finanzberater wenden.

Wer sich beruflich oder privat mit Aktien befasst, der sollte einen stabilen Internetanschluss besitzen um die aktuellen Kurs Veränderungen sofort zu bemerken. Wer bisher lediglich das Fernsehen sowie Zeitungen für die Kursanalyse verwendet hat, der sollte sich besser einen DSL-Anschluss bestellen um weiterhin am modernen Aktienmarkt teilzunehmen. Je nach mobilem Kommunikationsgerät ist es aber auch möglich, mit spezieller Software die Kurse auch direkt per Internet auf dieses gesendet zu bekommen.